Individualismus

Veröffentlicht

Die meisten modernen ethischen und politischen Theorien sind in folgendem Sinne individualistisch: Einen unabhängigen, nicht abgeleiteten Wert besitzen ihnen zufolge bloß Individuen, nicht dagegen Kollektive (z.B. das Volk als Ganzes) oder unpersönliche Gegenstände (z.B. eine „kosmische Ordnung“). Auf dieser Grundlage befürworten sie zumeist, dass jedes Individuum einen gewissen Raum für seine Selbstentfaltung erhalten sollte. Der Begriff meint dagegen nicht eine unbegrenzte, egoistische oder rücksichtslose Selbstentfaltung des Einzelnen.