Der Brand von Gutenswil

Ein verheerender Brand zerstörte vor fast 214 Jahren einen Grossteil von Gutenswil. So schwer das Unglück vom Sonntag, 4. September 1803 für die Dorfbewohner auch war, so gross war die damalige Nachbarschaftshilfe, die Spendefreudigkeit der ganzen Umgebung und der grosse Wille zum Neuaufbau. Bereits sechs Wochen nach dem Unglück stand das erste Haus wieder.

Das Neujahrsblatt 1804 der Zürcherischen Hülfsgesellschaft berichtet sehr ausführlich über den Brand von Gutenswil. Demnach zeuselte ein dreieinhalbjähriger Knabe beim Schopf von Johannes Temperli mitten im Dorfkern. Aus diesem Zeuseln entstand ein Brand.

siehe auch

Neujahrsblatt-1804_Seite_00i
Neujahrsblatt-1804_Seite_00iii
Neujahrsblatt-1804_Seite_01
Neujahrsblatt-1804_Seite_02
Neujahrsblatt-1804_Seite_03
Neujahrsblatt-1804_Seite_04
Neujahrsblatt-1804_Seite_05
Neujahrsblatt-1804_Seite_06
Neujahrsblatt-1804_Seite_07
Neujahrsblatt-1804_Seite_08
Neujahrsblatt-1804_Seite_09
Neujahrsblatt-1804_Seite_10
Neujahrsblatt-1804_Seite_11
Neujahrsblatt-1804_Seite_12
Neujahrsblatt-1804_Seite_13
Neujahrsblatt-1804_Seite_14

Zurück
Weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.